www.ostfriesland-cup.de / 2: News > Ostfriesland Cup - Only the Best 2024
.

Ostfriesland Cup - Only the Best 2024

Schon die Eröffnung wird feierlich

Zwei Legenden - ein Pokal

Otto Löning und Heiko Feddermann tragen den Pokal ins Stadion


Ostfriesland. Am 30. Juni 2024 um 15:00 Uhr startet auf der Sportanlage des SV Wallinghausen die siebte Auflage des „Ostfriesland Cup – Only the Best". Die 16 besten Amateurmannschaften aus Ostfriesland kämpfen ab dann um sagehafte 37.500 Euro Geld- und Sachprämien; ein Rekord.

Die Mannschaften sind heiß, steigen früher als erwartet ins Training ein, damit sie auf den Punkt genau topfit ins Turnier starten können. Doch auch bei Ewald Adden und Manfred Bloem, den beiden Initiatoren des Ostfriesland Cups, kribbelt es. „Theoretisch könnten wir so loslegen, denn es ist fast alles vorbereitet", freut sich Ewald Adden schon jetzt auf den diesjährigen Start von Deutschlands – auf dieser Ebene – höchstdotierten Amateur-Fußballturnier.

Die beiden Initiatoren gehen von einem vollen, vielleicht sogar ausverkauften Stadion an der Schule aus, denn die Anlage ist klein und „schnuckelig". „Wir erwarten ein ähnlich packendes Spiel wie im vergangenen Jahr in Esens, in dem der Bezirksligist den damaligen Landesliga-Aufsteiger TuS Esens in der Verlängerung mit 3:2 besiegte".

500 Tickets gehen offiziell in den Verkauf, hinzu kommen neben geladenen Ehrengästen und Sponsoren eben auch zwei echte Fußballlegenden. Otto Löning, Legende des SV Wallinghausen und Heiko Feddermann, Legende des TuS Esens, haben sich bereit erklärt, kurz vor Spielbeginn den großen „Ostfriesland Cup – Pokal" ins Stadion zu tragen und ihn auf seinen dafür im Mittelkreis vorgesehen Platz zu stellen.

Otto Löning

ist mittlerweile 69 Jahre alt und seit 1965 Mitglied des SV Wallinghausen. In seiner aktiven Zeit von 1972 bis 1988 ging er als sehr erfolgreicher Stürmer auf Torejagd, trainierte dann viele Jahre die erste und zweite Herren des SV Wallinghausen. Als Jugendtrainer trainierte er u. a. auch seinen Sohn Frank, der später Profi-Fußballer wurde. Es folgten weitere Tätigkeiten von der  Vorstandsarbeit bis hin zum Festausschuss; Otto Löning ist eine echte Legende des Sportvereins Wallinghausen.

Ebenso Heiko Feddermann (65),


der seit rund 20 Jahren die erste Herren des TuS Esens betreut. „Heiko ist die Seele des Vereins", äußerte sich Trainer Ralf Backhaus vor kurzem gegenüber der OZ. „Er kümmert sich um alles, was rundherum anfällt. Er gibt die Trainingsutensilien heraus und sorgt dafür, dass Trikots, Essen und Getränke vorhanden sind und bereitet Besprechungen vor".

Mitglied im Verein ist Feddermann seit 58 Jahren, durchlief sämtliche Jugendmannschaften und kam später auch in der ersten Herren des TuS zum Einsatz. Wohl niemand kennt die Vereinsgeschichte so gut wie er. Er ist eben eine echte Esenser Legende.

Das diesjährige Champions League Finale war für die beiden Initiatoren Adden und Bloem wieder einmal der „Ideengeber". „Wir achten ja bei allen großen Spielen immer sehr genau darauf, was die dort so machen und was sich für uns im Kleinen dann vielleicht umsetzen ließe", sagt Ewald Adden.

Und so entstand eben die Idee, die beiden Legenden Otto und Heiko zu bitten, den Pokal beim Eröffnungsspiel aufs Spielfeld bringen zu lassen. Dort wird es dann kurz vor Spielbeginn ebenfalls feierlich zugehen, denn 16 Kinder halten dort die Logos der teilnehmenden Vereine hoch, Maskottchen Sammy und zwei Fahnenschwenker bilden ein schönes und feierliches Gesamtbild. Ehrengäste wie unter anderem der frühere Nfv-Präsident Günther Distelrath, Ortsbürgermeister Bodo Bargmann, aber auch Sponsoren des Projektes werden noch ein paar Worte an die Organisatoren, an die Mannschaften und Vereine und natürlich an alle Besucher richten, bevor dann im direkten Anschluss endlich der Ball rollt.

„Das gesamte OC-Team freut sich unglaublich auf dieses ostfriesische Großereignis und wer weiß: Vielleicht gibt es ja ähnlich wie 2023 wieder ein rein ostfriesisches Sommermärchen?

 

Powered by Papoo 2016
315705 Besucher