www.ostfriesland-cup.de / 2: News > Ostfriesland Cup - Only the Best 2023
.

Ostfriesland Cup - Only the Best 2023

Kickers Emden sagt Teilnahme am OC 2023 ab

Ein „Leuchturm" verabschiedet sich!

Kickers Emden nicht mehr beim Ostfriesland Cup 2023 dabei

Ostfriesland. Der BSV Kickers Emden wird nicht mehr beim diesjährigen Turnier dabei sein. Das teilte der neue Sportchef, Henning Rießelmann, den Initiatoren gestern Abend telefonisch mit. Nach seinen Worten sei es insbesondere der jetzige Trainer Stefan Emmerling, der sich laut Rießelmann gegen eine Teilnahme ausgesprochen haben soll.

Kickers Emden befindet sich derzeit im Umbruch. Der noch Regional- und künftige Oberligist stellt derzeit sein neues Oberligateam zusammen und die neue sportliche Leitung ist derzeit u. a. auch dabei, den Vorbereitungsplan für das neue Team auf die Saison 2023/24 zusammenzustellen.

Am vergangenen Freitag, vor dem Spiel gegen Atlas Delmenhorst, trafen sich Rießelmann und die OC-Initiatoren Adden und Bloem im Kickers Stadion zum Gespräch. Der „Neu-Emder" kannte bis dato das rein ostfriesische „Vorzeige-Projekt" noch nicht, befand es aber im Gespräch für gut. Auch terminlich passte vom Grundsatz her alles, aber, so Rießelmann, „er wolle die Teilnahme am Turnier noch mit seinem Trainer Stefan Emmerling besprechen". Gestern Abend erfolgte dann die Absage der neuen sportlichen Leitung des BSV.

„Wir nehmen diese Absage natürlich mit sehr großem Bedauern zur Kenntnis, denn mit Kickers Emden verabschiedet sich das „Bayern München Ostfrieslands" aus diesem Projekt. Laut eigener Vereinsangaben vertritt gerade Kickers Emden doch eigentlich die Philosophie, sich zur Region Ostfriesland zu bekennen und sich mit ihr zu identifizieren. Dies wurde u.a. auch durch die regelmäßige Teilnahme an Turnieren wie zum Beispiel dem „Saris Cup" in Holtland oder eben auch durch die Teilnahme am OC immer wieder deutlich bewiesen.

Leider haben wir keinerlei Möglichkeiten, eine Mannschaft zur Teilnahme am Turnier zu zwingen", sagt Initiator Manfred Bloem. „Die Teilnahme ist und bleibt für jedes Team freiwillig, ist aber durch die enorm hohen Preisgelder (dieses Jahr werden Geld- und Sachpreise in einer Gesamthöhe von 32.000 Euro ausgeschüttet) für alle teilnehmenden Vereine äußerst attraktiv. Hinzu kommen für die Vereine auch noch die Beteiligungen an den Eintrittsgeldern und für die Spielortsvereine die Erlöse aus dem Catering", so Bloem weiter.

„Auch wissen wir von vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter(innen) des BSV, dass sie sich auf die Teilnahme ihres BSV am Turnier sehr freuen. Und auch aus der Vorstandsebene kamen und kommen die Signale, gerne am Turnier teilnehmen zu wollen.

Kickers Emden hat bisher an allen Turnieren teilgenommen, scheiterte aber meist schon in den Vorrunden. Zweimal stand das Team im Finale. 2021 gewannen die Schützlinge von Stefan Emmerling im Hohe Ellern Stadion des VfL Germania Leer in einem hochdramatischen Finale erst im Elfmeterschießen gegen den Stadtrivalen SV SF Larrelt. Im vergangenen Jahr scheiterte der BSV im Finale in Aurich gegen den Landesligisten GW Firrel.

„Noch geben wir die Hoffnung auf ein Umdenken in der sportlichen Leitung des BSV nicht auf und lassen „das Hintertürchen" geöffnet", betont Bloem.

Sollte Kickers aber bei seiner Entscheidung bleiben, hätte dies natürlich Auswirkungen auf das diesjährige Turnier und auch auf die zukünftigen Turniere. „Kickers wäre mindestens auch für das kommende Turnier 2024, evtl. sogar für weitere Turniere automatisch gesperrt. So sieht es unser Konzept vor.

Ewald und ich investieren unglaublich viel Zeit und Herzblut in dieses Projekt und machen es von Jahr zu Jahr in allen Bereichen attraktiver. Wir wissen – und das bekommen wir in vielen Gesprächen mit Zuschauern der OC-Spiele zu hören -, dass wir nicht nur den Spielern und deren Vereine, sondern eben den Fußballfans viel Freude mit diesem Turnier bereiten".

Die Auswirkungen auf das Turnier 2023

Kickers Emden wäre – wie eigentlich bei jedem Turnier – sicher wieder als Turnierfavorit gestartet. Drei Auswärtsspiele stünden im Achtel-, Viertel- und Halbfinale, verbunden mit nicht unerheblichen Geld- und Sachprämien, beim erwarteten Weiterkommen des hochkarätig besetzten neuen Kaders auf dem Programm.

Das Besondere aber in diesem Jahr wäre gewesen, dass man das Finale dann erstmals im eigenen Stadion hätte spielen können. Für alle – Verein und Fans – wäre das sicher ein großartiges Erlebnis gewesen und ganz nebenbei gewinnt das Siegerteam des Finales ja auch noch ein Trainingslager in Middels im Wert von 3.000 Euro sowie einen Gutschein in Höhe von 5.000 Euro, mit dem man aus dem breiten Sortiment unseres Partners „Derbystar" hätte einkaufen können", so Bloem.

Ohne Kickers Emden würden nunmehr die ersten 10 der Bezirksliga Weser-Ems 1 berechtigt sein, am Turnier 2023 teilzunehmen.

Das Finale 2023

Das Finale wird sowohl vom Termin her als auch vom Spielort her umgelegt. Es soll nunmehr – wie auch bei allen anderen Spielen – beim Klassenniedrigeren stattfinden bzw. bei Klassengleichheit erhält der Sieger des Halbfinales 1 den ersten Zugriff. Alle Einzelheiten dazu im Konzept auf unserer Homepage.

Vorgesehen war das Finale – auch mit Rücksicht auf den BSV – am Dienstag, den ersten August 2023 im Emder Ostfriesland Stadion. Diesen Termin wollen wir nunmehr auf Samstag, den 29. Juli 2023 vorverlegen. Der Anstoß soll um 18:00 Uhr erfolgen, der Spielort entscheidet sich nach den beiden Halbfinalspielen.

Fazit

Manfred Bloem und Ewald Adden bedauern die Entscheidung der neuen sportlichen Emder Leitung sehr und hoffen nach wie vor auf ein Einlenken. „Wir wissen aus Gesprächen mit vielen Emdern, dass sie sich nach wie vor die Teilnahme an diesem mittlerweile wichtigsten heimischen Turnier wünschen. Mit der Absage verabschiedet sich der BSV Kickers Emden auch weitestgehend aus der Region, was wir einfach nur schade finden", so Bloem abschließend.

Loga, 16.05.2023

Powered by Papoo 2016
297981 Besucher