www.ostfriesland-cup.de / 2: News / 2.3: Ostfriesland Cup 2019 > TuRa 07 gewinnt Ostfriesland Cup 2019
.

TuRa 07 gewinnt Ostfriesland Cup 2019

TuRa 07 gewinnt Finale

TuRa 07 Westrhauderfehn gewinnt
Ostfriesland Cup 2019

Loga. Das "Wunder von Loga" ist leider ausgeblieben. TuRa 07 Westrhauderfehn gewann am Sonntagabend vor gut 800 Zuschauern das Finale gegen den SV Frisia Loga mit 2:0. Im kleinen Finale siegte der TV Bunde gegen den TuS Strudden deutlich mit 6:1.

Loga/Firrel. Gut 800 Zuschauer im Apollo-Stadion des SV Frisia Loga sollten Ihr Kommen nicht bereut haben. Schon beim Einlaufen der Mannschaften verspürte so manch einer, dass er nicht zu einem Bezirksligaspiel gekommen war. Die Mannschaften wurden beim Einlaufen von Einlaufkindern begleitet, die Candy Girls Cheerleader aus Leer standen Spalier und beim Abspielen der Hymne bekam so manch einer der vielen Zuschauer und sicher auch der ein oder andere Spieler eine Gänsehaut. "Den kleinen Fußball groß machen..." lautet der Slogan des Projektes "Ostfriesland Cup - Only the Best" und das ist den beiden Initiatoren Manfred Bloem und Ewald Adden gestern bestens gelungen und so bestätigten viele Zuschauer den beiden hervorragende Arbeit.

Die ostfriesische Champions League, wie das Turnier auch gerne genannt wird, ist vorbei. Mit TuRa 07 Westrhauderfehn hat die beste Mannschaft des diesjährigen Turniers verdient gewonnen und darf sich über eine Siegprämie von insgesamt 6.800 Euro freuen. Aber auch Frisia Loga (4.200 Euro), der TV Bunde (3.100 Euro) und der TuS Strudden (2.200 Euro) gingen bei weitem nicht leer aus.

Insgesamt wurden in diesem Jahr fast 20.000 Euro an Preisgeldern vergeben und in den Amateurfußball in Ostfriesland investiert. Ca. 3.500 Zuschauer verfolgten an acht Spieltagen und an vier Spielorten isngesamt 15 packende und spannende Spiele. Überraschungen gab es zu Hauf. Alle hochgehandelten Favoriten scheiden bereits in der Vorrunde aus.

"Es war ein tolles Fußballevent mit tollen Mannschaften, Zuschauern und Vereinen. Unser ganz besonderer Dank geht an die vielen Helfer und Unterstützer, ohne deren Mitarbeit ein solches Großereignis nicht zu bewältigen ist. Wir haben uns auf allen Anlagen sehr wohl gefühlt", äußert sich Mitinitiator Manfred Bloem hocherfreut über die Entwicklung seines Projektes.

Nach dem Turnier ist vor dem Turnier

Im kommenden Jahr wird das Teilnehmerfeld verdoppelt auf 16 Mannschaften, die sich für ihre Teilnahme qualifizieren müssen. Das neue Konzept ist bereits auf dieser Homepage eingestellt und wird in Kürze offiziell bekanntgegeben.

Powered by Papoo 2016
179407 Besucher