www.ostfriesland-cup.de / 2: News > Ostfriesland Cup - Only the Best 2020
.

Ostfriesland Cup - Only the Best 2020

Regelwerk 2020

Ostfriesland Cup – Only the Best 2020

Turnierregelungen

A. Vorwort

Es gelten die Bestimmungen des DFB, Fußball-Regeln 2019/20, die nachfolgend auf unser Turnier wie folgt modifiziert wurden.


B. Regelwerk für Ostfriesland Cup – Only the Best 2020

- Spielberechtigung

Spielberechtigt sind die Spieler, die gemäß den Bestimmungen der Spielordnung des Niedersächsischen Fußballverbandes e.V eine entsprechende Spielerlaubnis (Spielerpass) für den teilnehmenden Verein vorweisen können.

Die Spielberechtigung (Spielerpass) sowie der Spielberichtsbogen ist mindestens 30 Minuten vor dem jeweiligen Spiel der Turnierleitung vorzulegen.

Es dürfen maximal 20 Spieler auf dem Spielbericht aufgeführt werden.

Der Einsatz von nicht für den Verein spielberechtigten Spielern (Gastspieler) ist untersagt.

- Spielberichtsbogen

Vor jedem Spiel sind Name, Vorname und Geburtsdatum in der Reihenfolge der Rückennummern der Spieler in den Spielberichtsbogen einzutragen und vom Trainer oder Betreuer zu unterschreiben. Dieser ist nach dem Spiel vom Schiedsrichter vollständig auszufüllen und zu unterschreiben.

-  Auswechselungen

In jedem Turnierspiel dürfen bis zu drei Wechsel vollzogen werden. Eine Wiedereinwechselung eines ausgewechselten Spielers ist unzulässig. Sollte ein Spiel in die Verlängerung gehen, darf eine weitere Auswechselung erfolgen.

- Strafen

- - Verwarnung (gelbe Karte)
Erhält ein Spieler während der Turnierspiele zwei gelbe Karten, ist er automatisch für das nächste Turnierspiel gesperrt.

- - Feldverweis (gelb-rote oder rote Karte)
Bei einem Feldverweis ist der betroffene Spieler mindestens für das nächstfolgende Spiel gesperrt. Es liegt jedoch im Ermessen der Turnierleitung, über ein höheres Strafmaß zu entscheiden. Bei schweren disziplinarischen Vergehen (auch außerhalb der Turnierspiele) kann die Turnierleitung den betreffenden Spieler vom Turnier ausschließen.

- Spielwertung

Alle Turnierspiele werden als „KO-Spiele" über die reguläre Spielzeit von 90 Minuten gespielt. Steht es im Achtel- und Viertelfinale nach der regulären Spielzeit unentschieden, erfolgt direkt im Anschluss des Spiels ein Elfmeterschießen nach den Regeln des DFB (fünf Schützen).

Steht es im Halbfinale und im Finale nach der regulären Spielzeit von 90 Minuten unentschieden, wird das Spiel um 2 x 15 Minuten verlängert. Steht es auch dann noch unentschieden, erfolgt direkt im Anschluss des Spiels ein Elfmeterschießen nach den Regeln des DFB (fünf Schützen).

Die Mannschaften sollten mindestens 60 Minuten vor Spielbeginn auf der Platzanlage sein. Kommt eine Mannschaft nachweislich zu spät (= 15 Minuten nach angesetztem Spielbeginn) oder tritt sie nicht an, gilt das Spiel als verloren. Bei unverschuldetem Zuspätkommen entscheidet die Turnierleitung, ob das Spiel gespielt wird.

Sollte eine Mannschaft einen Spielabbruch herbeiführen, gilt das Spiel ebenfalls als verloren. Dies gilt auch für grobe Unsportlichkeit außerhalb des Spielfeldes. Der Turnierleitung obliegt es, die Mannschaft von der Teilnahme an zukünftigen Turnieren auszuschließen.

- Nichtantritt zu einem Turnierspiel

Tritt eine Mannschaft zu einem Turnierspiel nicht an, wird sie automatisch von Folgeturnier des „Ostfriesland Cup – Only the Best" ausgeschlossen.

 

 

Powered by Papoo 2016
53427 Besucher